24. Juli 2010

Good bye, “Bolle”...

Benii Ken´s L´O-San
(“Bolle”, “Lo”, “Böllchen” oder “Ferkelchen”)
24.02.1997 - 24.07.2010

Gestern gingen wir den letzten Weg mit unserem Lo. Er war für einen Shiba nicht übermässig alt, aber seit etwa einem Jahr schwer herzkrank. Wir wussten, das er nicht mehr lange zu leben hatte und waren stolz, die tierärztliche Prognose bezüglich seiner Lebenserwartung doch zu übertreffen. Aber es tat weh, ihn so verfallen zu sehen. Seit einigen Tagen nun verweigerte er die Nahrungsaufnahme, nachdem sich sein Allgemeinzustand in den letzten Wochen und Monaten schon rapide verschlechtert hatte, und so blieb uns keine Wahl.

Lo war für mich (Helmut) eine Hundeliebe auf den ersten Blick, die dann von Rainer sehr bald geteilt wurde. Ich wollte Ihn haben, sobald ich Ihn zum ersten Mal gesehen hatte. Sein runder Kopf (daher die  Spitznamen “Bolle” oder “Böllchen”), sein Blick...

“Ferkelchen” (so nannten wir Ihn, weil er oft bei Wohlbehagen grunzte) war wesensmässig die Inkarnation eines lieben Hundes, zumindest uns Menschen gegenüber - und wenn es bislang keinen Hundehimmel gegeben hat, dann wurde er bestimmt jetzt für Lo geschaffen...

Good bye, Ferkelchen, wir vermissen Dich.